Zitate

Newsletter

Es steht keine Mailingliste zur Registrierung zur Verfügung

PHYSIO Wellness- und Gesundsheitsangebote

Die Behandlungsmethode sind Massagen und/oder Kältereize, die über Nervenbahnen (Reflexzonen) verbundene Organe erreicht. Da an den Füßen zahlreiche Reflexzonen Organen zugeordnet sind, hat sich im Laufe der Zeit die Fußreflexzonenmassage speziell entwickelt.

  • Ganzkörpermassage, Entspannungsmassage, Sportmassage, AromaErgy

Bei der weithin bekannten klassischen Massage werden unter anderem knetende, dehnende ausstreichende, reibende und drückende Grifftechniken verwendet. Die Anregung des lokalen Muskelstoffwechsels, das Lösen von verklebten Gewebsschichten und die Entspannung des Nervensystems sind die Hauptwirkungen dieser Technik.

Anwendungsgebiete der klassischen Massage sind schmerzhafte Verspannungen der Muskulatur oder auch einfach nur zum Relaxen und Wohlfühlen.
Durch den Einsatz aromatischer Öle können diese Effekte weiter unterstützt werden.

  • Betreuung von Sportlern

  • Antlitzanalyse nach Schüssler

Dr.SchüßlerDr. Schüßler (1821 - 1898)

entdeckte bei seinen Untersuchungen, dass 12 lebenswichtige Mineralstoffe für ein einwandfreies Funktionieren vorhanden sein müssen.Ein Mangel oder eine Fehlverteilung führt unweigerlich zu Funktionsstörungen, die wiederum Ursache für Krankheiten sind.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Schüßler Salze werden zu den homöopathischen Arzneien gezählt, dürfen jedoch nicht mit der klassischen Homöopathie verwechselt werden!

Dr. Wilhelm Schüßler wählte im 19. Jahrhundert für seine Heilmethode den Begriff Biochemie, abgeleitet aus dem Griechischen, bios: Leben und Chemie: die Wissenschaft der Elemente.
Um nicht mit der Biochemie der Biologen und Chemiker verwechselt zu werden, spricht man auch von der Biochemie nach Dr. Schüßler oder einfach Schüßler Salze.
Er ging davon aus, dass durch einen Mangel an Mineralstoffen Krankheiten entstehen, die durch deren Zufuhr wieder geheilt werden können.
Da die Mineralstoffe jedoch nur in homöopathischen Dosen verabreicht werden (meist in D6), fragt sich so Mancher, wie mit solch geringer Menge einMangel ausgeglichen werden kann und Erkrankungen gelindert bzw. geheilt werden können!

Erkrankungen gehen mit einer Veränderung der Zellmembranfunktion einher, das Elektrolytgleichgewicht verändert sich.
Die homöopathischen Salze regenerieren und regulieren die Zellmembranen.
Hinzu kommen noch die feinstofflichen Schwingungen der Mineralstoffe, die in den Zellen lebensnotwendig sind.
Zu den von Dr. Schüßler beschriebenen 12 Mineralstoffen sind inzwischen noch weitere 12 sogenannte Ergänzungsmittel zur Mineralstofftherapiegefunden worden, so dass also heute 24 verschiedene Salze zur Verfügung stehen.

Um zu erkennen, welches Schüßler-Salze verwendet werden sollte, verwendet man oft die Antlitzanalyse.
Krankheiten hinterlassen Spuren im Gesicht oder am Körper des Patienten, die mit Hilfe der Antlitzanalyse auf das richtige Salz hindeuten.
Dr. Schüßler selbst ist davon ausgegangen, daß das Fehlen bestimmter Mineralien typische Anzeichen im Gesicht erkennbar macht. Ein Beispiel dafürwäre die Farbe der Haut, ein Anderes zum Beispiel die Spannkraft.
Kurt Hickethier, ein Anhänger der Idee Schüßlers, entwickelte diese Form der Diagnose später weiter und verfeinerte sie. Heute verwendet man das WortAntlitzanalyse überwiegend im direkten Zusammenhang mit der Biochemie, um Konflikte mit dem ursprünglichen Wort Diagnose, was ja normalerweise eine genaue Untersuchung meint, zu vermeiden.

Manche sprechen übrigens auch von Signaturen-Diagnostik, weil es außer den Zeichen im Gesicht auch Kennzeichen an anderen Stellen des Körpersgibt. Die Analyse des Anlitzes spielt jedoch die wichtigste Rolle bei der Identifizierung der passenden Mineralsalze.



Habe ich Ihr Interesse geweckt ? Dann melden Sie sich für eine Antlitzanalyse an.