Zitate

Newsletter

Es steht keine Mailingliste zur Registrierung zur Verfügung

PHYSIO Kassenleistungen 

  • Krankengymnastik (KG)

Unfallnachbehandlung, Wirbelsäulengymnastik (auch für Gruppen), chirurgische und orthopädische Krankengymnastik, neurologische Krankengymnastik nach PNF, allgemeine Säuglingsgymnastik und Haltungsturnen für Kinder sind Anwendungsbereiche.

  • Manuelle Lymphdrainage (MLD/KPE)

Die Drainage fördert den Abtransport krankhaft angesammelter Gewebsflüssigkeit (Lymphstau), regt den venösen Blutstrom an und aktiviert das Immunsystem.

  • Bobath für Erwachsene

Das Bobath-Konzept ist ein multidisziplinärer rehabilitativer Ansatz in Therapie und Pflege von Patienten mit Erkrankungen des zentralen Nervensystems. Es wurde ab 1943 von der Physiotherapeutin Berta Bobath und ihrem Ehemann, dem Neurologen und Kinderarzt Karel Bobath entwickelt.

Kinder- Bobath

Was ist Kinder-Bobath?

Kinder-Bobath ist ein gezielt auf Kinder ausgerichtetes Behandlungskonzept zur Förderung der Motorik und Sensorik. Je früher Kinder-Bobath angwendet wird, desto schneller stellen sich Behandlungserfolge ein.
Für wen ist Kinder-Bobath besonders geeignet?
Kinder, die einen erschwerten Start ins Leben haben (durch Komplikationen in der Schwangerschaft, Mehrlingsgeburten, Frühgeburtlichkeit, schwierige Entbindung usw.) sollten möglichst früh nach dem Bobath-Konzept behandelt werden, um frühkindliche Reflexe abzubauen und die normale Bewegungsentwicklung (und daran gekoppelt das gezielte Benutzen der Sinnesorgane) zu trainieren. Nur so kann optimal Schwierigkeiten in der weiteren Entwicklung entgegen gewirkt werden.
Die Kinder, die nicht gezielt von einer speziell geschulten Fachkraft angeleitet werden, fallen in ihrem späteren Leben häufig auf durch Gleichgewichtsstörungen, Koordinationsstörungen, Konzentrationsschwäche oder Lernschwäche.
Ist Kinder-Bobath auch für ältere Kinder geeignet?
Auch in späteren Entwicklungsphasen kann mit der Bobath-Therapie begonnen werden, aber die Behandlungserfolge sind wesentlich schwieriger zu erreichen je älter die Kinder sind. Nur mit viel Training können angewöhnte Kompensationsmechanismen überwunden werden z.B. motorische Unruhe, nicht still sitzen können, keine Ausdauer Aufgaben zu Ende zu bringen, sie haben eine geringere Toleranzgrenze, weinen sehr schnell oder werden aggressiv.
Warum Vorsorgeuntersuchungen?
Die Vorsorgeuntersuchungen im Baby- und Kleinkindalter sollen diese Abweichungen rechtzeitig von einer normalen kindlichen Entwicklung herausfiltern, und der Kinderarzt sollte möglichst früh eine Bobath-Therapie verordnen.

  • Schlingentisch / Traktion (TR)

Streckung der Wirbelsäule zur Entspannung der Nervenbahnen und Entlastung der Bandscheiben. Wird oft mit Wärmebehandlungen kombiniert.

  • Wärmeanwendung mit Heissluft / Strahler

Rotlicht- oder auch Wärmebehandlung genannt, ist die mildere Alternative zur Naturmoorpackung. Auch hier regt die Wärme die Durchblutung und die Regeneration des Gewebes an. Durch die geringere Intensität können hier auch Patienten mit Kreislaufbeschwerden oder anderen Einschränkungen behandelt werden.

  • Elektrotherapie

Reizstrom in verschiedenen Frequenzbereichen wirkt direkt auf den Körper ein, um Muskeln und Nerven zu reizen oder zu beruhigen. Reizstrom wird zur Schmerzlinderung und Durchblutungsförderung eingesetzt.

  • Ultraschalltherapie (ET)

Für den Menschen nicht hörbare Schallwellen, die zu einer Mikromassage und damit zu einer verstärkten Durchblutung im Gewebe führen.

  • Naturmoor / Fango

Wärmepackungen – durchblutungsfördernd, schmerzlindernd, entspannend. Anwendung 20 bis 40 min. auf der jeweils betroffenen Körperregion. Rücksprache mit einem Arzt vorab empfehlenswert.

  • Kältetherapie  

Nach akuten Verletzungen oder operativen Eingriffen werden Kälteanwendungen unterstützend für die Schmerzlinderung und Verhinderung der Schwellung verwendet.

Auch bei akuten oder chronischen Entzündungen dienen Kälteanwendungen dazu, entweder die Erwärmung herunterzukühlen oder reflektorisch die Durchblutung anzuregen.

In meiner Praxis verwende ich nur Eislollys, dadurch habe ich ständig die Kontrolle über die Therapie und kann so Schädigungen des Gewebes durch die Kälte vermeiden.

  • Heisse Rolle

Die Heiße Rolle ist eine einfache, aber äußerst effektive Behandlung. Ein oder zwei fest zu einer Rolle aufgewickelte Handtücher werden mit kochendem Wasser gefüllt und dann sehr vorsichtig auf dem Patienten abgetupft. Der wirksame Reiz ist die feuchte Hitze. Dadurch kommt es zu einer hohen lokalen Wärmewirkung und Muskelentspannung. Die Heiße Rolle ist eine Alternative bei Patienten, die aufgrund von Kontraindikationen keine generalisierte Wärmebehandlung erhalten dürfen.
 

  • Hausbesuche

  • Klassische Massage